· CAD/CAE-Entwurf mit Eagle ·

Die CAD/CAE-Software Eagle
Der Schaltplan
Das Layout
Die Bibliotheken
Weiterführende Links

Farbige Trennlinie

Die CAD/CAE-Software Eagle

Als CAD/CAE-Software benutzen wir das Programm Eagle. Es bietet neben der Forward- and Backannotation zwischen den maximal möglichen 16 Layern auf Layoutebene und den höchstens 99 Schaltplanseiten im Schaltplaneditor eine unbegrenzte Undo-Funktion. Auch der kostenlose, schnelle und kompetente Support hat uns von Anfang an überzeugt. Mehr über Eagle erfahren Sie unter der Cadsoft Homepage.

Zur Cadsoft Homepage

Das Eagle/Cadsoft-Logo
Eagle: Einfach Anwendbarer Grafischer Layout-Editor

Wir werden manchmal mit der Meinung konfrontiert Eagle sei keine professionelle CAD-Software. Tatsächlich begründet sich diese Meinung auf der Tatsache, daß viele Hobby-Anwender die kostenlose Version von Eagle benutzen. Deren nicht ausreichende Kenntnis in puncto Elektronik und Design führt dann oft zu mangelhaften Ergebnissen. Dieser Umstand findet sich bei keiner teuren Layoutsoftware, weil diese nicht als Freeware erhältlich ist. Wie Tests belegen, übertrifft Eagle den Funktionsumfang so mancher wesentlich teureren Programme.

Der Schaltplan

Der Schaltplan ist der wesentliche Teil der Dokumentation einer elektrischen Schaltung. Wir gestalten unsere Schaltpläne übersichtlich und eindeutig. Zum Beispiel zeigen Querverweise das Ziel mit Seite und x/y-Koordinate an. Folglich lassen sich Bauteile und Signale schnell finden. Zur Vermeidung von Fehlern, wie sie z. B. beim Löschen von Schaltplanseiten auftreten können, werden die Seiten- und Koordinaten-Angaben mit einem selbst erstellten ULP (user language program) aktualisiert. Gehören Leitungen zu einem bestimmten Bus, werden diese immer mit 45 angekoppelt. Somit ist auch ein gedruckter Schwarz-Weiß-Schaltplan eindeutig. Es ließen sich noch viele Hinweise für korrekte Darstellungen von Schaltplänen anführen, aber ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Schaltplan mit Querverweisen, Koordinaten-Rahmen, Symbole nach neuer Norm und eindeutiger Bus-Ankopplung

Querverweise gestalten den Schaltplan auch bei einem Schwarz-Weiß-Ausdruck eindeutig und übersichtlich

Das Layout

Das Layout entscheidet mit, ob oder wie gut eine Schaltung funktioniert. Teure EMV-Filter und Abschirmungen lassen sich unter Umständen einsparen, wenn das Design mit entsprechendem Know How ausgeführt wurde. Zum Beispiel sind die im folgenden Bild heller dargestellten Masseflächen sowohl im Layout als auch im Schaltplan als Bezugspotentiale definiert, aber dennoch logisch getrennte Signale. Werden zusätzliche Bauteile an ein Bezugspotential angeschlossen, können die daraus folgenden Änderungen im Layout effizient durchgeführt werden. Auf der Platine entsteht trotz logisch getrennter Signale der Bezugspotentiale die gewünschte zusammenhängende Kupferfläche.

Eine optimierte Masseführung trotz logisch getrennter Bezugsleiter (GND1 und GND2)

Eine designgerechte Lösung der Masseführung erleichtert auch spätere Änderungen

Die Bibliotheken

Wir streben ein fehlerfreies Design einer Schaltung an. Zur schnellen Umsetzung von der Idee bis zur fertigen Platine haben wir hierfür eine Reihe von Bibliotheken mit konsequenter Struktur über Eagle-Scripte erstellt. Damit auch Sie als Eagle-Anwender Ihr Schaltplan und Layout schnellstmöglich erstellen können, bieten wir unsere Eagle-Bibliotheken zum Verkauf an.

Scriptbasiertes Einlesen der Packages garantiert ein Minimal-Fehlerkonzept bei unseren Eagle-Bibliotheken

Durch Eagle-Scripte erreichen wir auch für die Bauteilgehäuse eine bibliotheksübergreifende Datenkonsistenz

Farbige Trennlinie

Weiterführende Links

Projekt Beispiele
SMD-Design
Eagle-Bibliotheken (Bestellung und Download)
Eagle Scripte

Letzte Änderung: 20.12.2002

SIGEM Elektronik
· Ingenieurbüro ·
Siegfried Gemünde
Rabenauer Str. 13
D-01159 Dresden
Tel.: (03 51) 4 17 93 84
Fax : (03 51) 4 17 93 85
E-Mail: info@sigem-elektronik.de
http://www.sigem-elektronik.de